Verein der Gedenkstätte Maillé

Imprimer cette page

Nach dem 25. August 1944 blieb die tragische Bluttat 50 Jahre lang fast unbekannt. Die Entkommenen schwiegen um weiter zu leben. Der Ort wurde gänzlich nachgebaut und somit verschwand jede sichtbare Spur des Massakers. Das Stillschweigen hat sich nach und nach eingerichtet.

Erst 1994 anlässlich einer dem Massaker der Maillé Bewohner gewidmeten Ausstellung des Departement Archivs gründeten die Überlebenden und Angehörigen der Opfer den Verein der Gedenkstätte Maillé. Sie hatten den Willen die schmerzliche Erinnerungsarbeit vollzuführen und die Gräueltat zu enthüllen. Der Verein zählt zur Zeit über mehr als hundert Mitglieder, hauptsächlich Zeitzeugen und Angehörigen.

2004 wurden zwei Bezeigungsfilmen gedreht mit Beteiligung  der Vereinsmitglieder (70 Stunden Aufnahme); eine audiovisuelle Grundlage als Archiv zur Erinnerung. Freiwillige Mitarbeiter des Vereins haben bei der Schaffung des «  Maison du Souvenir » ihren Beitrag geleistet indem sie Gefühle über die Ereignisse geäussert, und praktische Hilfe sowie Bildmaterial, in den Ruinen wiedergefundener Gegenstände und derzeitiger Dokumente, zur Verfügung gestellt haben.

Dieses Team beschäftigt sich heute eingehend mit dem Tätigkeitsbereich des « Maison du Souvenir » :

Empfang der Besucher, Bereitschaftsdienst, Einschreiten bei Schülergruppenbesuche, das ein rührender und reicher Austausch für die junge Generation hervorruft.

Kontaktnahme : Herr Serge MARTIN, Vorsitzender

Maison du Souvenir

Association « Pour le Souvenir de Maillé »

rue de la Paix

37800 Maillé

+33 (0)2 47 65 24 89

maison-du-souvenir@maille.fr

Panier

Votre panier est vide
Visiter la boutique

Venir à Maillé

la Météo

Toutes les prévisions météo pour
Maillé

Le calendrier

Novembre  2020
Lun Mar Mer Jeu Ven Sam Dim
   
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30  
WPEC is proudly sponsored by
True Media Concepts

Rechercher

Connexion