Betreuung und Reservierung

Élèves avec Serge Martin, rescapé du massacre de Maillé, lors d'une visite scolaire à la Maison du Souvenir, lieu de mémoire de la Seconde Guerre mondiale en Touraine (Indre-et-Loire, 37).

Jedes Jahr empfängt die Maison du Souvenir mehr als 3 000 Schüler mit ihren Lehrern. Es empfiehlt sich, diesen Besuch so früh wie möglich zu planen und zu reservieren, um eine größtmögliche Auswahl an Terminen zu haben. Der begehrteste Zeitraum ist von Ende Februar bis Ende Juni.

Auch bevor sie mit ihren Klassen zu uns kommen, steht das Team der Maison du Souvenir allen Lehrern gerne zur Seite, um bei den Vorbereitungen für ihr pädagogisches Projekt zu helfen.

Schulische Lehrpläne

Die Erkundung der Maison du Souvenir lässt sich gut in die Lehrpläne für Geschichte und Geographie ab der 4. Klasse integrieren. Parallelen zum Französisch- und Kunstunterricht sind auch vorstellbar. Die neuen Themen für Abitursklassen, besonders das Modul ‚Geschichte und Erinnerung’ lassen sich direkt mit einem Besuch in der Maison du Souvenir verbinden. Die Besichtigung und alle anderen Aktivitäten sind immer an die Klassenstufe angepasst.

Füllen Sie bitte dieses Formular aus oder per Telefon unter 0033 (0) 2 47 65 24 89

Pädagogische Ressourcen

Die ständige Ausstellung: Hier können Sie etwas über Hintergründe und Verlauf des Massakers erfahren, ebenso wie über die Auswirkungen dieses Dramas auf das Dorf. Die Ausstellung zeigt etwa 200 aussagekräftige Exponate, Dokumente und Bildmaterial. Der letzte Ausstellungsraum ist der Zivilbevölkerung in heutigen bewaffneten Konflikten gewidmet. Die Maison du Souvenir befindet sich im Herzen des Dorfes, im ehemaligen Lokal ‘Café Métais’, welches zu den wenigen Gebäuden gehört, die nicht zerstört wurden.

Die ständige Ausstellung ist auf Reservierung auch Schulgruppen zugänglich. Sobald eine verbindliche Reservierung der Schule vorliegt, bekommen Sie von der Maison du Souvenir alle notwendigen Unterlagen, um den Besuch sinnvoll vorzubereiten, außerdem eine pädagogische Anleitung zur Erstellung eines Fragebogens mit den Schülern.

Sonderausstellungen

In einem gesonderten Raum stellt die Maison du Souvenir das ganze Jahr über Ausstellungen zu Geschichte, Kunst und politischer Bildung aus.

Eine Informationsbroschüre

Eine Informationsbroschüre wird Ihnen vorab zugeschickt, damit Sie Ihren Besuch und den Weg zu uns gut vorbereiten können.

Pägagogisches Begleitheft

Die Maison du Souvenir bietet Schulen und Lehrern ein pädagogisches Begleitheft an, Das Schicksal der Zivilbevölkerung in Kriegszeiten: Maillé, ein vergessenes Massaker (derzeit nur in französisch). Der erste Teil richtet sich an Lehrer und bereitet die Besichtigung vor. Darauf folgen ein Fragebogen für die Schüler sowie Arbeitsvorschläge für interessierte Lehrer zu verschiedenen Themen der Ausstellung. Es ist natürlich auch möglich, einen eigenen Fragebogen zu erarbeiten und das Team der Maison du Souvenir ist offen für allen neuen Zusammenstellungen.

Eine Lehrerhandreichung für interdisziplinäre Arbeitsweisen (auf Anfrage)

Sie ermöglicht Lehrern im Rahmen der Lehrpläne für Geschichte, Ethik und Politische Bildung neue Arbeitsansätze. Diese Module sollen neue Wege für die Lehrtätigkeit eröffnen und gleichzeitig jedem Lehrer viel Spielraum lassen. Zu den wichtigsten Exponaten der Ausstellung bietet dieses Heft Überlegungen und weitere Dokumente zu Themen wie Erinnerungskultur, Massenmord und Massengewalt, Unterdrückung u.a. Dazu stehen auch verschiedene andere Ressourcen zur Verfügung.

Couverture de l'exposition itinérante sur le massacre de Maillé, village martyr de la Seconde Guerre mondiale en Touraine (Indre-et-Loire, 37).

Unsere Wanderausstellungen

Die Maison du Souvenir hat verschiedene Ausstellungen zu Themen rund um die Geschichte vom Dorf Maillé erarbeitet. Diese Ausstellungen stehen Schulen und anderen Einrichtungen zur Verfügung und können falls gerade verfügbar entliehen werden. Die Kosten für Transport und Versicherung übernimmt der Abnehmer.

Datenbank für Text- und Bilddokumentation

Die Maison du Souvenir stellt Besuchern, Interessenten, Lehrern und Studenten eine Datenbank mit Dokumenten und Quellen zur Geschichte des Dorfes, zu den Hintergründen des Massakers und zum Zweiten Weltkrieg zur Verfügung. Zugang zur Datenbank:

Bibliographie

Die Maison du Souvenir stellt Ihnen eine ausführlich kommentierte Bücherliste zur Geschichte von Maillé zur Verfügung.